© Kleingartenverein Traiskirchen ZVR - Zahl 870486001 2015

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung:
Die Hauptversammlung am 23.03.2013 waren auch dieses Jahr sehr viele Mitglieder und Vertreter von der Stadtgemeinde Traiskirchen anwesend. Als erstes bedankte sich Umwelt Stadtrat Franz Muttenthaler im Namen der Stadtgemeine Traiskirchen für die schöne Gestaltung und Pflege der Anlage und den Einsatz bei der Reinhaltung und Säuberung rechts und links der B17 und rund um die Anlagen des KGV Traiskirchen im Rahmen unserer Frühjahrsputz und Herbstreinigungs Aktion. Der Obmann bedankte sich für den ruhigen und sachlichen Ablauf der außerordentlichen Mitgliederversammlung und berichtet, dass alle Rechnungen des Rohrbruches betreffend bezahlt sind, weiteres dann im Kassabericht (Kassier Chalupka). Die Hauptwasseruhr wurde vom Wasserwerk auf Funk getauscht und kann vom Vorstand jederzeit abgelesen werden um den gesamtverbrauch zu kontrollieren, das Lesegerät wurde schon angeschafft. Der überdachte Zubau bei der Vereinshütte wurde auch fertiggestellt, gestrichen und das Licht montiert. (dank an Fr. Chalupka und Hr. Körner für die Streicharbeiten und Hr. Borbely und Hr. Körner für die Montage der Dachrinnen und Beleuchtung. Lärmbelästigung durch Hundegebell und Verunreinigung der Anlage möchte die Vereinsleitung nochmals ausdrücklich darauf hinweisen das die Hundehalter für das Verhalten ihrer Tiere verantwortlich sind. Der Obmann macht nochmals darauf aufmerksam die Ruhezeiten und das Radfahrverbot einhalten zu halten sind. Auch erinnert er noch mal darauf das Zu- Um- und Anbauten zu melden sind (neues Kleingartengesetz) sonst droht der Abriss. Es werden mit den Plänen die abgeben wurden, Stichproben durchgeführt. Die Eingangstüren bei den Gartenanlagen sind ab heuer, immer zu versperren. Die Begründung ist folgendermaßen, beim Verlassen der Anlage werden die Türen leider, auch spät am Abend nicht versperrt weil noch eventuell noch einer im Garten ist. Durch nächtliche Kontrollen des Vorstandes musste auch leider festgestellt werden, dass etliche Türen nicht versperrt sind und dadurch Einbrechern es natürlich sehr leicht gemacht wird Einbrüche und Diebstähle zu begehen. Wer eine Parzelle vergeben will muss dies immer zuerst der Vereinsleitung melden. (Zustimmung der Vereinsleitung für neuen Unterpächterpächter) es gibt eine Vormerkliste. Eine Vergabe und ohne Einverständnis des Vorstand ist nicht zulässig. Ohne eine Schätzung gibt es keine Parzellenübergabe. Schätzmeister findet man in der Kleingärtner Zeitung. Der Kassenbericht wurde von unserem Kassier Anna Chalupka vorgetragen, danach erfolgte der Bericht von den Rechnungsprüfern Fr. Hermine Juray und Fr. Karin Mölzer und die Entlastung durch die Kontrolle.
Anschließend fanden die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt: Jubiläum 30: Franz  Gutmann, Annemarie Jirovetz, Reinhard Windbichler, Gabriela Buchmüller, Josef  Fangl   Paul Vukesin Jubiläum 35: Richard Paschdeka Jubiläum 40: Karl Guny Jubiläum 45: Tibor Paszti Beendet wurde die Hauptversammlung mit Speis und Trank. Die Vorstandsmitglieder standen dann für persönliche Fragen und Gesprächen mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Vorstand des Kleingartenvereins Traiskirchen wünscht allen Mitgliedern ein schönes und erfolgreiches Kleingartenjahr 2013.
                                                        
© Kleingartenverein Traiskirchen ZVR - Zahl 870486001 2015

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung:
Die Hauptversammlung am 23.03.2013 waren auch dieses Jahr sehr viele Mitglieder und Vertreter von der Stadtgemeinde Traiskirchen anwesend. Als erstes bedankte sich Umwelt Stadtrat Franz Muttenthaler im Namen der Stadtgemeine Traiskirchen für die schöne Gestaltung und Pflege der Anlage und den Einsatz bei der Reinhaltung und Säuberung rechts und links der B17 und rund um die Anlagen des KGV Traiskirchen im Rahmen unserer Frühjahrsputz und Herbstreinigungs Aktion. Der Obmann bedankte sich für den ruhigen und sachlichen Ablauf der außerordentlichen Mitgliederversammlung und berichtet, dass alle Rechnungen des Rohrbruches betreffend bezahlt sind, weiteres dann im Kassabericht (Kassier Chalupka). Die Hauptwasseruhr wurde vom Wasserwerk auf Funk getauscht und kann vom Vorstand jederzeit abgelesen werden um den gesamtverbrauch zu kontrollieren, das Lesegerät wurde schon angeschafft. Der überdachte Zubau bei der Vereinshütte wurde auch fertiggestellt, gestrichen und das Licht montiert. (dank an Fr. Chalupka und Hr. Körner für die Streicharbeiten und Hr. Borbely und Hr. Körner für die Montage der Dachrinnen und Beleuchtung. Lärmbelästigung durch Hundegebell und Verunreinigung der Anlage möchte die Vereinsleitung nochmals ausdrücklich darauf hinweisen das die Hundehalter für das Verhalten ihrer Tiere verantwortlich sind. Der Obmann macht nochmals darauf aufmerksam die Ruhezeiten und das Radfahrverbot einhalten zu halten sind. Auch erinnert er noch mal darauf das Zu- Um- und Anbauten zu melden sind (neues Kleingartengesetz) sonst droht der Abriss. Es werden mit den Plänen die abgeben wurden, Stichproben durchgeführt. Die Eingangstüren bei den Gartenanlagen sind ab heuer, immer zu versperren. Die Begründung ist folgendermaßen, beim Verlassen der Anlage werden die Türen leider, auch spät am Abend nicht versperrt weil noch eventuell noch einer im Garten ist. Durch nächtliche Kontrollen des Vorstandes musste auch leider festgestellt werden, dass etliche Türen nicht versperrt sind und dadurch Einbrechern es natürlich sehr leicht gemacht wird Einbrüche und Diebstähle zu begehen. Wer eine Parzelle vergeben will muss dies immer zuerst der Vereinsleitung melden. (Zustimmung der Vereinsleitung für neuen Unterpächterpächter) es gibt eine Vormerkliste. Eine Vergabe und ohne Einverständnis des Vorstand ist nicht zulässig. Ohne eine Schätzung gibt es keine Parzellenübergabe. Schätzmeister findet man in der Kleingärtner Zeitung. Der Kassenbericht wurde von unserem Kassier Anna Chalupka vorgetragen, danach erfolgte der Bericht von den Rechnungsprüfern Fr. Hermine Juray und Fr. Karin Mölzer und die Entlastung durch die Kontrolle.
Anschließend fanden die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt: Jubiläum 30: Franz  Gutmann, Annemarie Jirovetz, Reinhard Windbichler, Gabriela Buchmüller, Josef  Fangl   Paul Vukesin Jubiläum 35: Richard Paschdeka Jubiläum 40: Karl Guny Jubiläum 45: Tibor Paszti Beendet wurde die Hauptversammlung mit Speis und Trank. Die Vorstandsmitglieder standen dann für persönliche Fragen und Gesprächen mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Vorstand des Kleingartenvereins Traiskirchen wünscht allen Mitgliedern ein schönes und erfolgreiches Kleingartenjahr 2013.