© Kleingartenverein Traiskirchen ZVR - Zahl 870486001 2015

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung

HAUPTVERSAMMLUNG 2019
Die Jahreshauptversammlung des Kleingartenvereins Traiskirchen „Frohes Schaffen“ fand diesmal am 30.03.2019 statt. Eingeladen waren alle unsere Mitglieder sowie Vertreter der Stadtgemeinde Traiskirchen und des NÖ Landesverbandes die Kleingärtner. Nach der Begrüßung der Gäste durch Obmann Richard Zazel, für die Stadtgemeinde Traiskirchen kamen Bgm. Andreas Babler, Stadtrat Franz Muttenthaler und Gr. Elfriede Umschaden und für den NÖ. LV. Präsident Franz Riederer, bedankte sich dieser für die Unterstützung der Stadtgemeinde Traiskirchen. Bgm. Andreas Babler: Es gibt in Traiskirchen über 100 Vereine und ich versuche alle Vereine zu Besuchen. Er berichtete über das Wachstum des Bauens in Traiskirchen und des dadurch entstehenden Versiegelns der Landschaftsfläche. Um dies teilweise zu verhindern, hat er erst voriges Jahr einen Baustopp am Hauptplatz Traiskirchen durchgesetzt. Die Kleingärten sind eine Oase mir sehr viel Grünflache und eine grüne Insel in der Stadt. Es war viel Überzeugungsarbeit notwendig, damit wir in den Straßen der Stadt neue Bäume pflanzen konnten, da sie für das Stadtklima sehr wichtig sind. Ein Punkt ist aber auch die Verkehrsbelastung in Traiskirchen, die tagtäglich immer mehr wird. Manche wollen eine Umfahrung, obwohl damit auch nicht das Problem des vielen Verkehrs gelöst wäre, weil viele Straßen bedeutet auch noch mehr Autos und Verkehr. Die alte Lösung einer Umfahrung würde die Kleingärten am schwersten treffen und die kommt sicher nicht. Leider sin alternative Verkehrskonzepte nicht so schnell umzusetzen, wenn man bedenkt, dass die Erstellung von Fahrradwegen nicht so einfach durchzuführen ist und denn sie erfordert oft bis zu zwei Jahren der Planung. LV Präs. Franz Riederer richtet die Grüße des LV und ZV aus. Wir sind Vertreter des ökologischen Gartenbaus. Auch heuer gibt es wieder die alljährigen Vogelzähler. Es werden Leute gesucht die sich als Imker ausbilden lassen wollen oder sich einen Bienenstock in den Garten stellen. Auch gibt es wieder die Fachtage der Kleingärtner, wo man sich Informationen über den Gartenbau holen kann. Es werden jedes Jahr mehr Leute die sich in allen Fachbereichen Informationen holen. Es gibt auch verschiedene Ordnungen im Kleingärtnerleben, die eine ist die Gartenordnung und dann noch gesetzlichen Ordnungen, diese sind einzuhalten. Da es immer wieder vorkommt das manche Unterpächter die Kinder oder gar Enkelkinder in den Unterpachtvertrag anschreiben möchten kann ich nur sagen das nur die Ehepartner oder Lebenspartner Innen in den Unterpachtvertrag eintreten können, bei Lebenspartner Innen die nicht als gesetzliche Partnerschaft gemeldet ist, müssen mindestens drei Jahre im gleichen Haushalt wohnen. Der Kassenbericht wurde von unserem Kassier Anna Chalupka vorgetragen, es folgte der Bericht von den Rechnungsprüferin Fr. Karin Orgelmeister, dieser wurde dann einstimmig die Entlastung der Kontrolle bestätigt. Anschließend fanden die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt: Jubiläum 25 Jahre: Regina Bock. Jubiläum 35 Jahre: Brigitte Hübner. Der Kleingartenverein Traiskirchen "Frohes Schaffen" Dankt allen für die lange und treue Mitgliedschaft. Beendet wurde die Hauptversammlung mit Speis und Trank. Die Vorstandsmitglieder standen anschließend für persönliche Fragen und Gesprächen mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Vorstand des Kleingartenvereins Traiskirchen wünscht allen Mitgliedern ein schönes und erfolgreiches Kleingartenjahr 2019.
© Kleingartenverein Traiskirchen ZVR - Zahl 870486001 2015

Zusammenfassung Mitgliederhauptversammlung

HAUPTVERSAMMLUNG 2019
Die Jahreshauptversammlung des Kleingartenvereins Traiskirchen „Frohes Schaffen“ fand diesmal am 30.03.2019 statt. Eingeladen waren alle unsere Mitglieder sowie Vertreter der Stadtgemeinde Traiskirchen und des NÖ Landesverbandes die Kleingärtner. Nach der Begrüßung der Gäste durch Obmann Richard Zazel, für die Stadtgemeinde Traiskirchen kamen Bgm. Andreas Babler, Stadtrat Franz Muttenthaler und Gr. Elfriede Umschaden und für den NÖ. LV. Präsident Franz Riederer, bedankte sich dieser für die Unterstützung der Stadtgemeinde Traiskirchen. Bgm. Andreas Babler: Es gibt in Traiskirchen über 100 Vereine und ich versuche alle Vereine zu Besuchen. Er berichtete über das Wachstum des Bauens in Traiskirchen und des dadurch entstehenden Versiegelns der Landschaftsfläche. Um dies teilweise zu verhindern, hat er erst voriges Jahr einen Baustopp am Hauptplatz Traiskirchen durchgesetzt. Die Kleingärten sind eine Oase mir sehr viel Grünflache und eine grüne Insel in der Stadt. Es war viel Überzeugungsarbeit notwendig, damit wir in den Straßen der Stadt neue Bäume pflanzen konnten, da sie für das Stadtklima sehr wichtig sind. Ein Punkt ist aber auch die Verkehrsbelastung in Traiskirchen, die tagtäglich immer mehr wird. Manche wollen eine Umfahrung, obwohl damit auch nicht das Problem des vielen Verkehrs gelöst wäre, weil viele Straßen bedeutet auch noch mehr Autos und Verkehr. Die alte Lösung einer Umfahrung würde die Kleingärten am schwersten treffen und die kommt sicher nicht. Leider sin alternative Verkehrskonzepte nicht so schnell umzusetzen, wenn man bedenkt, dass die Erstellung von Fahrradwegen nicht so einfach durchzuführen ist und denn sie erfordert oft bis zu zwei Jahren der Planung. LV Präs. Franz Riederer richtet die Grüße des LV und ZV aus. Wir sind Vertreter des ökologischen Gartenbaus. Auch heuer gibt es wieder die alljährigen Vogelzähler. Es werden Leute gesucht die sich als Imker ausbilden lassen wollen oder sich einen Bienenstock in den Garten stellen. Auch gibt es wieder die Fachtage der Kleingärtner, wo man sich Informationen über den Gartenbau holen kann. Es werden jedes Jahr mehr Leute die sich in allen Fachbereichen Informationen holen. Es gibt auch verschiedene Ordnungen im Kleingärtnerleben, die eine ist die Gartenordnung und dann noch gesetzlichen Ordnungen, diese sind einzuhalten. Da es immer wieder vorkommt das manche Unterpächter die Kinder oder gar Enkelkinder in den Unterpachtvertrag anschreiben möchten kann ich nur sagen das nur die Ehepartner oder Lebenspartner Innen in den Unterpachtvertrag eintreten können, bei Lebenspartner Innen die nicht als gesetzliche Partnerschaft gemeldet ist, müssen mindestens drei Jahre im gleichen Haushalt wohnen. Der Kassenbericht wurde von unserem Kassier Anna Chalupka vorgetragen, es folgte der Bericht von den Rechnungsprüferin Fr. Karin Orgelmeister, dieser wurde dann einstimmig die Entlastung der Kontrolle bestätigt. Anschließend fanden die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt: Jubiläum 25 Jahre: Regina Bock. Jubiläum 35 Jahre: Brigitte Hübner. Der Kleingartenverein Traiskirchen "Frohes Schaffen" Dankt allen für die lange und treue Mitgliedschaft. Beendet wurde die Hauptversammlung mit Speis und Trank. Die Vorstandsmitglieder standen anschließend für persönliche Fragen und Gesprächen mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Vorstand des Kleingartenvereins Traiskirchen wünscht allen Mitgliedern ein schönes und erfolgreiches Kleingartenjahr 2019.